Studiolautsprecher / aktive Nahfeld-Monitore

Yamaha HS-8 Nahfeld-Monitore / Studiolautsprecher

Yamaha HS-8 Nahfeld-Monitore / Lautsprecher

Für die Produktion meiner Musik (Computer und MPC Live) benutze ich die aktiven Nahfeld-Monitore HS 8 von Yamaha. Aktiv bedeutet hierbei ersteinmal, daß die Studiolautsprecher ohne einen zusätzlichen Verstärker auskommen. Dieser ist in den jeweiligen Monitoren bereits integriert. Im Fall der HS 8 sorgt jeweils ein 120-Watt Bi-Amp für die entsprechende Leistung des 8 Zoll / Inch Tieftöners (75 Watt) und des 1 Zoll / Inch Hochtöners (45 Watt). Um die Lautstärke ein wenig besser einstellen, bzw. kontrollieren zu können (z.B. Mute), habe ich noch einen zusätzlichen Kopfhörerverstärker dazwischengeschaltet. Dazu schreibe ich in einem anderen Beitrag etwas mehr.

Yamaha HS 8 – Studiolautsprecher / aktive 2-Wege Nahfeld – Monitore

Ich habe mir die HS 8 gekauft, da ich in der Fachpresse sehr viele positive Rezensionen gelesen habe. Auch bei einem Test im lokalen Musikgeschäft und bei einem Bekannten konnten mich die Monitore voll überzeugen. Der Frequenzbereich liegt bei 38 Hz – 30.000 Hz, die Eingänge erfolgen per XLR symmetrisch oder 6,3 mm Klinke (symmetrisch).

Yamaha HS-8 Nahfeld-Monitore / Bild: Thomann.de

Yamaha HS-8 Monitore / Bild: Thomann.de

In Sachen Klangregelung gibt es sowohl einen Regler für Room Control, als auch einen für High-Trim. Auch den Preis von unter 300 Euro pro Stück empfand ich beim Kauf für die gebotene Leistung / Qualität als angemessen. Das Gewicht liegt bei jeweils ca. 10,2 kg, also schon recht ordentlich. Unterhalb der Monitore liegen bei mir zur akustischen Entkopplung sogenannte Schaumstoffunterlagen für Abhörmonitore. Um meinem Monitor-Setup insgesamt noch mehr Druck zu verleihen, habe ich die Lautsprecher an einen Subwoofer angeschlossen.

Für die HS-Serie hat Yamaha auch ein passendes 150 Watt Subwoofer-Modell und zwar den HS 8S. Neben den HS 8 Monitoren gibt es in dieser Serie auch noch die kleineren Modelle HS 5 (70-Watt Bi-Amp) und HS 7 (95-Watt Bi-Amp). Die Abmessungen der Yamaha HS-8 Studiolautsprecher betragen 210 x 332 x 284 mm (B x H x T). Ich habe die Monitore so platziert, daß sich meine Ohren in einem Abstand von 60-70 cm auf der Höhe zwischen Hoch – und Tieftöner befinden.

Der Winkel der Lautsprecher zueinander beträgt in etwa 60 Grad. Da ich die HS 8 – wie bereits erwähnt – am Subwoofer angeschlossen habe, muss ich zuerst den Subwoofer und dann die Monitore anschalten. Um einen Schaden zu vermeiden, achte ich dabei immer auf die richtige Reihenfolge beim An / Ausschalten. Also zuerst die Geräte wie Plattenspieler, Synthesizer etc.. Dann den Mixer, Subwoofer und zum Schluss die Monitore. Das Ausschalten erfolgt dann in umgekehrter Reihenfolge, also die Monitore zuerst aus, dann den Rest. Insgesamt bin ich mir den Lautsprechern sehr zufrieden, sobald ich die – für mich passende – Einstellung vorgenommen hatte, boten sie mir einen ausgewogenen und neutralen Klang. Sowohl die HS 8, als auch die kleineren Modelle aus der Serie und der Subwoofer, können momentan z.B. im Onlineshop bestellt werden. Dort findet man auch die passenden XLR und 6,3 mm Klinkekabel, sowie die entsprechenden Schaumstoffunterlagen.

Werbung: hhv.de - Große Auswahl an Sneakers

Werbung / Musik-Hardware / Bilder: Amazon.de* / Thomann.de


AKAI Professional MPK Mini MKIIWerbung: MPC Live im Onlineshop / Bild: Thomann.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,57 out of 5)
Loading...