Die eigene Battle / Scratch Vinyl schneiden lassen

2 mm Scratch-Vinyl Cutting Vinyl 7"

2 mm Scratch-Vinyl 7″

Bisher nutze ich zum Scratchen noch analoges Vinyl, also keine digitalen Systeme wie Serato oder Traktor etc.. Der Nachteil dabei ist, daß ich die gewünschten Sounds, Effekte, Vocals, Beats usw. erst auf Vinyl “schneiden” lassen muss. Dies kostet zum Einen langfristig gesehen mehr, zum Anderen ist damit auch eine gewisse Wartezeit verbunden. Dennoch gefallen mir die geschnittenen Scratch Vinyl sehr gut. Auf dem Bild sieht man den PT-01 Scratch mit einer transparenten-, 2 mm dicken und 7″ (inch) großen Vinyl. Die Laufzeit beträgt ca. 5 Minuten. Auf der Schallplatte befinden sich Battle Breaks, Vocals und Effekte (DJ Tools) nach meinen Vorgaben.

Der Ablauf sieht so aus, daß ich mir meine verschiedenen Sounds / Samples als eine WAV-Datei (oder Ähnliche) ersteinmal zusammenstelle. Hierfür benutze ich ein Audioprogramm (Adobe Audition 1.5), wo ich einzelne kleine Files zu einer großen Datei zusammenfügen kann. Auch die Pausen zwischen den Samples können dabei vorgegeben werden. Zum Schluß wird die WAV-Datei noch in der Lautstärke angeglichen (leicht komprimiert), sodaß ich eine gleichbleibende Lautstärke habe.

Scratch Vinyl - 12 Inch / 1 mm - transparent / clear

Vinyl – 12 Inch / 1 mm – transparent / clear

Bisher habe ich mehrmals drei verschiedene Scratch Vinyl als Einzelstücke anfertigen lassen. Dies waren 12″ Schwarz / 33 rpm / 2 mm, Gewicht 180g mit einer Laufzeit von maximal 2 x 12min +6dB, Seite A+B, inklusive Label zum Aufkleben. Die anderen 7 inch und 12 inch Vinyl-Versionen sind transparent und nur einseitig bespielt. Dementsprechend ist die B-Seite leer, bzw. die Unterseite ist hier glatt. Die 2 mm – 7 Inch wiegt ca. 90 Gramm (max. 5 Minuten), die 12 Inch ist 1 mm dick und wiegt nur 100 Gramm (max.6 Minuten). Die einseitigen Vinyl haben eine super Qualität und eignen sich gut zum Scratchen. Auf dem Bild sieht man die 12″ Vinyl mit Label.

Bei der Herstellung von Vinyl-Schallplatten durch das Schneiden wird im Vergleich zum Pressen die Rille über einen Stichel in das Vinyl “gekratzt”. Hierfür ist eine Reihe an technischen Geräten nötig. Bekannte Schneidegeräte sind z.B. Neumann vms66 oder Vinylrecorder / Cutter wie der T560 Vinylrecorder und diverse Selbstbauten. Als Basis dient dabei häufig ein Plattenspieler wie z.B. der Techniks MKII. Meine Scratch-Vinyl habe ich mir von Vinyl-Recording.de anfertigen lassen.

Weitere Möglichkeiten der Schallplatten-Herstellung:

– Schallplatten im Presswerk pressen lassen / Vinyl-Vervielfältigung (größere Auflagen)
– Einzelserien und Kleinserien / Dubplates über Rohlinge
– Einzelstücke mittels WAV / MP3 – Dateien etc. nach eigener Vorlage

Video: Scratch-Test / Demo mit einer geschnittenen Schallplatte:

Video: Vinyl Recording – Schallplatten Schneiden / cutting dub:

Werbung: hhv.de - Große Auswahl an Sneakers

Werbung / Musik-Hardware / Bilder: Amazon.de* / Thomann.de


AKAI Professional MPK Mini MKIIWerbung: MPC Live im Onlineshop / Bild: Thomann.de