Eigene Musik machen – Der Blofeld Synthesizer

Blofeld Synthesizer Keyboard Version / Bild: Thomann.de

Blofeld Synthesizer – Keyboard Version / Bild: Thomann.de

Einer meiner ersten Synthesizer war der Blofeld von der Firma Waldorf. Vor einigen Jahren habe ich die Desktop-Version in weiß gekauft. Es gibt vom Blofeld Synthesizer auch eine Keyboard-Version, die über weitere Funktionen verfügt. Zum Einen hat man hier eine vier Oktaven Klaviatur (49 gewichtete Tasten mit Aftertouch), zum Anderen ist ein 60 MB großer Sample Memory bereits freigeschaltet. Neben den hervorragenden Klangeigenschaften war für mich die Nutzung von 16 Tracks gleichzeitig (multitimbral) ein entscheidendes Argument für den Kauf.

So kann man z.B. ein eigenes “Set” an Sounds zusammenstellen und diese dann über einen Sequenzer (z.B. die MPC Live) über die entsprechenden Midikanäle abrufen. Auf Kanal 1 suche ich mir dann bspw. einen Bass, Kanal 2 einen Leadsound, Kanal 3 ein Arpeggio, Kanal 4 FX-Sounds usw. aus. Die Sounds lassen sich auch auf einem Kanal mischen.

Blofeld Synthesizer – Virtuell Analog mit 16-fachem Multimode

Der Blofeld ist ein virtuell analoger Synthesizer, d.h. es werden analoge Sound digital per Modeling und Samples simmuliert. Interessant finde ich auch die große Auswahl an Presetsounds. Insgesamt gibt es 1024 Sounds (128 Multi-Programme), die man sofort für die eigene Musik nutzen kann. Somit fällt es insbesondere Einsteigern etwas leichter zum gewünschten Ergebnis zu gelangen. Die Menüführung ist komplex, lässt sich jedoch recht gut und in kürzester Zeit erlernen.

Blofeld Synthesizer Panel / Bild: Thomann.de

Blofeld Synthesizer Panel / Bild: Thomann.de

Eine der wichtigsten Funktionen die es zu erlernen gilt, ist das Laden und Abspeichern von Sounds. Zahlreiche Tutorialvideos haben mir neben der Bedienungsanleitung dabei sehr geholfen. Sehr häufig wird der Blofeld-Synthesizer für seinen authentischen (meist für elektronische Musik) Sound gelobt. Neben elektronischer Musik kann man über den bereits erwähnten Sample Memory auch akustische Instrumente wie Pianos etc. laden und abspeichern. Neben der Klangerzeugung verfügt der Blofeld auch über einen Arpeggiator, zahlreiche Effekte (Delay, Reverb etc.) und verschiedene Filter.

Ein weiterer Unterschied zwischen der Desktop – und der Keyboard – Variante ist der Midi Out Anschluss beim Keyboard. Dieser fehlt bei der Desktop-Version. Inzwischen gibt es eine Reihe von Sotware Editoren, womit man den Synthesizer am Rechner konfigurieren kann. Dies vereinfacht die Bearbeitung und Erstellung eigener Sounds im Vergleich zum graphischen Display. Der Blofeld Synthesizer kann momentan als Keyboard-Variante z.B. im Onlineshop gekauft werden.

Chillout-Demo Blofeld Synthezier:

Hier ein Demo von mir, bei dem fast ausschließlich den Blofeld Synthesizer genutzt habe:

Video zum Blofeld-Synthesizer – Multimode Tutorial:

Werbung: hhv.de - Große Auswahl an Sneakers

Werbung / Musik-Hardware / Bilder: Amazon.de* / Thomann.de


AKAI Professional MPK Mini MKIIWerbung: MPC Live im Onlineshop / Bild: Thomann.de

Related Images:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

1 Kommentar

  1. Pingback: USB 2.0 - MIDI-Interface 4X4 mit Input / Output LEDs

Kommentare sind geschlossen.